Treffpunkt

Tweetup auf Thailändisch

31. März 2011
Cocktail

Check-in im prickynoo, einem stilvollen, eher schlicht eingerichteten aber gemütlichen thailändischen Restaurant, auf der Gladbacher Straße 51 in Düsseldorf.

Um 19.00 Uhr fand dort gestern ein spontanes Tweetup statt. Mein erstes wohlgemerkt. Wir haben lecker gegessen und getrunken, die Schärfe des Essens mit Reis bekämpft , in angenehmer Atmosphäre über Berufliches und Privates geplaudert und das ein oder andere Pils und Alt getrunken.

weiterlesen

Pünktchen

Eine Liebeserklärung an das Mixtape

23. März 2011
Mixtape

Mixtapes. Mit Liebe zusammengestellt und für jeden Anlass. Ich habe sie geliebt, gehütet und auch gerne verschenkt.

Eine Anlage mit zwei Kassettendecks. Die brauchte man auch, wenn man von den Lieblingskassetten die Lieblingslieder auf einem Mixtape zusammenstellen wollte. Lied für Lied wurde nun aufgenommen – eine mühsame aber lohnende Arbeit.

weiterlesen

Punktlandung

Zahlen und nichts als Zahlen

18. März 2011
Erbsenzählen

Zahlen alleine waren noch nie der Weisheit letzter Schluss. Das Praktische an ihnen ist, sie sind Hieb und Stich fest, glaubt man zumindest. Ok, ich gebe zu, das war jetzt sehr plakativ formuliert. In den knapp zwei Jahren, die ich nun in der Medienbeobachtung tätig bin, ist es nicht selten vorgekommen, dass Unternehmen jede noch so kleine Nennungen in ihre tägliche Presseschau aufgenommen haben wollten – klar ein 60 Seiten starker Pressespiegel macht bei den Konzernlenkern einen größeren Eindruck, als ein 20 Seiten schwaches Exemplar.

weiterlesen

Zweipunktnull

Für Kartenliebhaber und Toolbegeisterte

16. März 2011

In diesen Tagen fällt es mir, wie vielen anderen auch, schwer, einen Blogpost zu schreiben. Im Vergleich zu den Geschehnisse in Japan wirken viele Themen derart trivial, dass sie es bei mir bisher nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben. Allerdinge habe ich heute ein großartiges Tool entdeckt. Bei der Suche nach einer Anwendung, mit deren Hilfe sich lokale Twitter-Trends einzelner Städte abbilden lassen, bin ich auf trendsmap gestoßen.

weiterlesen

Zweipunktnull

Typologie der Mobile Web User

10. März 2011

Gerade bin ich auf die interessante Studie „A Mobile Web User Typologie“ gestoßen, die von der Technischen Universität Darmstadt in Zusammenarbeit mit der Agentur MRM Worldwide durchgeführt wurde. Diese Untersuchung geht der Frage nach, was das wirklich Neue an der Nutzung des mobilen Internets ist. Befragt wurden 1.717 Personen in Deutschland und dem United Kingdom. Mit dem Ergebnis, dass sich die Nutzer des mobilen Internets in vier Typen aufschlüsseln lassen:

weiterlesen

Punktlandung

Informationsüberflutet

8. März 2011
Nachdenklich

Morgens wird man durch das iPhone aus dem meist viel zu kurzen Schlaf gerissen. Kurzer Blick auf die privaten E-Mails, es könnten ja über Nacht neue Nachrichten eingegangen sein. Aufstehen. Duschen. Frühstück. Ab in die App des Kölner Stadtanzeigers. Zeitunglesen. Nebenbei: Radiohören. Und dann auch schon los.

weiterlesen

Punktlandung

Medienwandel überall, von der Zeitung bis zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen

3. März 2011

Gestern wurde auf dem Twittwoch in Düsseldorf viel über die vergangenen Zeiten gesprochen. Was war Journalismus damals, was bedeutet es heute, als Journalist tätig zu sein. Roland Tichy (@rolandtichy), Chefredakteur der WirtschaftWoche erkärte gestern, Journalisten müssten Social Media nutzen, oder sie würden wie die Schreibmaschine verschwinden. Markus Hündgen, besser bekannt als @videopunk, prophezeite, 2013 werde die erste große Zeitung sterben und zwar die Frankfurter Rundschau.

weiterlesen

Zweipunktnull

Das Mitmach-Web

2. März 2011
dm, Balea, Duschgel

Social Media Marketing-Kampagnen, die darauf ausgelegt sind, die Konsumenten mit in die Entscheidung um Produkte und Marken miteinzubeziehen, werden von immer mehr Unternehmen eingesetzt – mit Erfolg, wie die Zahlen der Otto-Modelsuche oder der Blogschokolade von Ritter Sport belegen. Hat der Verbraucher im Normalfall wenig Einfluss auf Produktkreationen, so sind diese Mitmach-Aktionen eine willkommene Abwechslung. Die Konsumenten fühlen sich nicht nur in Entscheidungen miteinbezogen, sondern agieren durch ihre Aktivitäten in den Unternehmensblogs, Twitter, Facebook  & Co. auch als Multiplikatoren. Man darf gespannt sein, was da in Zukunft noch alles kommen wird!

weiterlesen