Perlen der Woche – 18. August 2011

Social Media

Gründerszene – Wie ein internes Twitter die Projektkommunikation verbessert

Frank Hamm über den Tod der Social-Media-Agenturen und -Berater 

Why Journalists Find Social Media Essential

 

Blogs

Ein guter Beitrag wird auch ohne Keywords in Title und Description oft gelesen

 

Social Media Monitoring

Wem soll man folgen – neues Twitter-Analyse-Tool via mashable.com

 

Forschung & Wissenschaft 

Wozu Kunst? Zu Walter Benjamins „Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit“ (1)

Wie geht’s der deutschen Online-Forschung? 

ZDF Hyperland – Webscheue Wissenschaftler

 

iPad & iPhone

Die 50 besten iPhone Apps 2011 

 


Geht es denn wirklich immer nur um den Traffic?

Diese Frage beschäftigt mich schon seit geraumer Zeit. Nutzen wir unterschiedliche Dienste ausschließlich, um über sie Traffic für unsere eigene Website und/oder den eigenen Blog zu generieren? Aus der Sicht eines Unternehmens oder eines Freiberuflers ist das vollkommen legitim – das steht hier gar nicht zur Debatte. Mir geht es in erster Linie um Privatpersonen, die als solche eine Website oder einen Blog betreiben. Continue reading

Perlen der Woche – 5.08.2011

Social Media

TWITTERN UND MEHR – Wer ist ein erfahrener Social Media Professional?

Debatte über Online-Identität – Das Netz muss Anonymität zulassen

 Why editors should be active on Twitter

 

Blogs

Blogs in der Defensive? Über den Kommunikationswandel in sozialen Medien

 

Social Media Monitoring

Influencer-Identifikation, wo geht es hin?

 

Location Based Services

Bachelor-Arbeit: (Pdf) „Location Based Social Networks – Eine empirische Untersuchung der Nu tzungsmotivatoren

Foursquare-Pages mit wenigen Klicks erstellen – Mobile Marketing für alle? via wollmilchsau.de

 

iPad & iPhone

Eine Tastatur für das iPad von Richard Gutjahr

 

BVB

Blogparade: Ausblick – Borussia Dortmund und die Saison 2011 / 2012


Netzidentität vor der Geburt – Schwangerschaftsstatus auf Facebook

Ich oute mich in diesem Moment vielleicht als Spießer, aber als ich heute morgen die Meldung auf mashable.com gelesen habe, dass es nun möglich ist, die eigene Schwangerschaft auf Facebook bekanntzugeben (ähnlich wie man Familienmitglieder hinzufügen kann), konnte ich nur mit dem Kopf schütteln. Auch wenn ich noch keine Kinder habe, empfinde ich diese Funktion auf Facebook als vollkommen überflüssig. Continue reading