Zeit für Unkonferenzen: BarCampRuhr und FbCamp

barcampruhr-480x107

Ich bin ja noch absoluter Frischling, was die BarCamps anbelangt. Aber ein Frischling mit einer gehörigen Portion Glück, denn ich habe mir für das BarCampRuhr in Essen und das FbCamp in Hamburg Tickets gesichert.

 

Jedem, der sich unter dem Begriff “BarCamp” nichts vorstellen kann, sei dieses fiktive Gespräch zwischen t3n-Redakteur Jan Tißler und seiner Mutter sowie die Wikipedia-Seite empfohlen. Und all denen, die noch nicht die F5-Taste in ungeahnter Geschwindigkeit gedrückt haben, um sich bei mixxt Tickets für die Unkonferenzen zu sichern, sei geraten: Ihr müsst schnell sein – seeeeeeehr schnell. Die ersten 80 Tickets für das BarCampRuhr waren binnen zwei Minuten weg, die 80 Tickets für die Veranstaltung in Hamburg innerhalb von 20 Minuten. Wahnsinn – zumindest für mich als Frischling.

So manches Mal habe ich mich über meiner Meinung nach maßlos überzogene Teilnahmegebühren für Konferenzen geärgert. Und wenn ich dann die eine oder andere besucht habe, war es am Ende nicht nur der Preis, sondern auch die schlechten Vorträge, die mich grimmig stimmten.

Aber jetzt wird alles gut, hoffe ich.

Beim Durchforsten der Teilnehmerlisten habe ich viele bekannte Gesichter gesichtet und freue mich, Euch alle dort wiederzusehen.

Was ich erwarte? Interessante Impulse, gute Sessions, spannende zwei Tage und jede Menge neue Leute dort kennenzulernen. Ich bin gespannt!

Linktipp: t3n-Redakteur Dennie Beneke hat in einem Beitrag eine Liste der Barcamps für 2012 zusammengestellt. Steffen Peschel hat eine noch umfangreiche hier veröffentlicht.

Beiträge, die dich auch interessieren könnten:

  1. Second Screen, fbcamp und nicht zu vergessen die re:publica
  • mahrko.de

    Komm mal auf’n Barcamp in Süddeutschland. Da ist nicht so stressig mit den Tickets wie Hamburg oder Ruhr ;-)

    Empfehl dir den Kalender von @tmmd:disqus . Den wirst zwangsweise auch bald kennenlernen. Fast kein Barcamp ohne hin ;-)
    http://barcamps.net/