Danke, lieber Fußballgott

Es gibt ihn doch, den Fußballgott. Und im Moment ist er den Dortmundern wohl gesonnen. 25 Spiele ungeschlagen, gegen die Bayern gewonnen und das Revier-Derby für sich entschieden. Das ist Balsam für die Seele eines Borussen-Fans und deutete darauf hin, dass der BVB dieses Jahr das wahr machen kann, was insbesondere die Schalker und die Bayern-Fans nicht für möglich hielten: die Titelverteidigung.

Was war das bitte für ein spannendes Spiel am Mittwoch? Unfassbar! Leider hab ich die Partie „nur“ in der Liveberichterstattung übers Webradio verfolgt. Aber dieses Video könnte ich mir immer wieder und wieder anschauen und mich dabei lächelnd an die vielen vorlauten Äußerungen einiger Bayern-Fans vor dem Spiel erinnern.

Und dann das gestrige Derby. Statt im Heimspiel auf der Zülpicher Straße waren wir diesmal in Gottes Grüner Wiese, gemeinsam mit wenigen Schalke- und vielen Dortmund-Fans. Lassen wir mal die desaströse Leistung des Schiedsrichters außen vor, war es ein unterhaltsames aber keinesfalls faires oder schönes Fußballspiel. Am Ende zählt der Sieg, und der war der unsere.

Lieber Fußballgott, wenn Du jetzt noch für schönes Wetter auf der Meisterschaftsfeier sorgen könntest, wäre das großartig. Und nach dem Spiel am Mittwoch bin ich sehr optimistisch, dass wir gegen die Bayern im Pokalfinale gewinnen. Wenn Du an dem Tag, lieber Fußballgott, auch auf unserer Seite wärst, um so besser!

Beiträge, die dich auch interessieren könnten:

  1. In eigener Sache: Gastbeitrag zum Derby Dortmund gegen Schalke