Erst das Ziel, dann die Wahl des Werkzeugs (gilt übrigens auch für Corporate Blogs & Facebookpages)

Uns steht in der Kommunikation eine Vielzahl unterschiedlichster Werkzeuge zur Verfügung: Webseiten, Blogs, Pressemitteilungen, Pressefotos, Präsenzen im Social Web, Newsletter, Pressekonferenzen, Experteninterview und so weiter und so fort. Wenn nicht bekannt ist, mit welchem Ziel die Werkzeuge eingesetzt werden sollen, kann das Endergebnis nur ernüchtern sein. Ich verwende hier immer gerne die Analogie des Werkzeugkastens: Die Säge hilft eben auch nicht weiter, wenn eigentlich das Regal angeschraubt werden soll. Zwei aktuelle Beispiele – die Entscheidung des Mobilfunkanbieters blau gegen eine aktive Markenkommunikation auf Facebook und die aktuelle Diskussion zum Tod der Corporate Blogs – zeigen warum.

Continue reading

Dieses Internet ist wie das ganz normale Leben und Blogger sind nur Menschen

Es gibt Themen, über die möchte ich eigentlich gar nicht mehr bloggen, weil sie schon an anderer Stelle hoch- und runtergeschrieben worden sind. „Pressemitteilungen sind nicht gleich PR“, „Facebook ist nicht das Social Web“ und „Social Media sind nicht nur Plattformen“ gehören dazu – Blogger Relations auch. Warum ich es trotzdem mache? Weil ich immer wieder Pressemitteilungen bekomme, in denen ich entweder mit „Sie“ oder mit „Lieber Blogger“ angesprochen werde, weil der Inhalt der Meldungen komplett an meinem Interessengebiet vorbeigeht und ich mir immer wieder denk: Leute, so schwer kann das doch nicht sein! Continue reading

Meine Online-PR-Wunschliste: Ich wünsche mir, …

Der Ed Wohlfahrt hat mit seiner Blogparade „Zukunft Online-PR“ die perfekte Vorlage für eine Wunschliste geliefert. Doch bevor ich hier loslege, sollte man sich Folgendes auf der Zunge zergehen lassen: Laut einer aktuellen Studie von PR Gateway hat mit „etwa 74 Prozent bereits eine Mehrzahl Online-PR als wichtigen Schwerpunkt in ihre tägliche Kommunikationsarbeit integriert.“ Das ist erst einmal schön. Leider wird Online-PR aber immer noch oft mit dem Einstellen von Pressemitteilungen auf Online-Portalen gleichgesetzt. Das ist schade. Da komme ich direkt zu meinem ersten Punkt auf der Wunschliste. Continue reading

PR, die über Pressemitteilungen hinausgeht – stARTcamp Köln

„Endlich mal ein Barcamp in Köln“ schoss es mir durch den Kopf, als die Veranstalter den Termin für das stARTcamp Köln bekannt gaben. Und allen, die gestern nicht dabei sein konnten, kann ich nur sagen: Ich bin sehr froh, dabei gewesen zu sein. Ihr solltet nächstes Jahr auch kommen! Viele inhaltlich gute Sessions, eine tolle Stimmung unter den Teilnehmern, viele für mich neue Gesichter und eine perfekte Organisation haben diese Veranstaltung rund gemacht. Eine tolle Erfahrung für mich persönlich: Ich habe auf dem Startcamp Köln meine erste Session zum Thema Online PR gehalten. Continue reading

Nicht dein Tanzbereich, sondern unser Tanzbereich: Kommunikation gestern und heute

Es war einmal eine Welt, in der hatte alles seinen festen Platz, und es hatte auch alles seine Ordnung. Keine Stellungnahme verließ die Unternehmen, bevor nicht die Unternehmenskommunikation und in letzter Instanz der Pressesprecher einen Haken daran setzten und das Schriftstück auf den „Unternehmenssprech“ anpasste.

Wenn Kunden, Journalisten oder Interessenten Informationen von den Firmen etwas wissen wollten, wendeten diese sich an eben diese Stellen. Ging es dabei um Presseinformationen, kontaktierte man die Unternehmenskommunikation, bei Broschüren oder Events kam das Marketing ins Spiel, und der Vertrieb wurde bei Interesse an dem Produkt oder der Dienstleistungen zu Rate gezogen.

Continue reading

Außen hui, innen pfui

In den letzten Monaten ist es mir immer wieder aufgefallen: Agenturen, Unternehmen und große Konzerne steigern ihre Präsenzen in den sozialen Netzwerken. Service-Angebot auf Twitter, neue Facebook-Kampagne, Webseiten-Relaunch mit Social Media Newsroom, usw. Von außen blitzt und blink es. Ein professioneller Auftritt in den Social Media ist wichtig – das steht außer Frage.

Continue reading

Perlen der Woche – 28.06.2011

Social Media

mashable.com meldet: Twitter Launches Guide for Journalists

Die Erkenntnisse eines Bloggers von Martin Weigert (netzwertig.com)

 

Medienforum.NRW

Abschließende Gedanken zum Medienforum.NRW von Carolin Neumann

fiene & das medienforum.nrw 2011

 

Monitoring

Find the influencers who matter most to you

 

Journalismus & PR

Qualitätsjournalismus unter Druck

Nach der Pressemitteilung: Wie Unternehmen im Gespräch bleiben

 

Infografik

10 Beautiful Social Media Infographics


Perlen der Woche – 03.06.2011

Social Media

Timelineverbesserer – Warum Twitter für mich mehr ist als 150 Freunde und Follow Fridays von Daniel Rehn

Ein transparenter Auftritt ist das A und O in den Social Media. Der Versicherer Asstel hat auf gutefrage.net regelkonformen Botschafterservice angeboten und nun soll er dafür zahlen. Astroturf, pay or die – Wie gutefrage.net Transparenz verkauft

„Recht muss sich keinem Massenphänomen beugen“ Carsten Ulbricht (@intertainment) spricht im Interview über Fake-Accounts in Social Media.

Acht Jahre WordPress – ein Rückblick: A Look Back at Eight Years of WordPress

Schönes Tool: Welche Ort kann ich innerhalb von 15 Minuten erreichen Find everywhere you can go in 15 minutes or less

 

PR

PR muss im Web ein Teamplayer sein von Bernhard Jodeleit

9 PR Fiascos That Were Handled Brilliantly By Management

 

Monitoring & Research

Die Gap Analyse – ein Benchmarking Ansatz für die Analyse der Social Media Kommunikation

 

Apps

13 Instagram Apps For More Photo Fun

 

Infografik

Infographic: The Future of Blogging & Social Media Marketing

Simple guide to drunkenness

 

 

 

Time to say goodbye

Glückskatze

Nein, das hier ist kein Aprilscherz. Es ist an der Zeit „Goodbye“ zu sagen, denn es steht ein beruflicher Neuanfang an. Bei der altares Mediamonitoring GmbH habe ich in den letzten Monaten den Bereich Social Media Monitoring aufgebaut, Tools getestet, den Social Media-Auftritt der Agentur ans Laufen gebracht und Kundenvorträge und -Schulungen gehalten, um Agenturen, Verbänden und Unternehmen das Beobachten des Social Webs näher zu bringen.

Continue reading